Startseite Geschichte

Kolloquium der Neueren und Neuesten Geschichte

Wintersemester 2021/2022

Im Colloquium der Neueren und Neuesten Geschichte werden laufende Forschungsarbeiten diskutiert, die am Lehrstuhl und in dessen Umfeld entstehen ebenso wie interessante Projekte auswärtiger Referent*innen, vor allem aus dem Bereich der Geschichte des NS-Regimes, des Zweiten Weltkriegs und der Besatzungsgesellschaften

10. November
Andrea Trieflinger (Bergische Universität Wuppertal): "Medienagentur als Berufsfeld. Von der Arbeit als Redakteurin“

17. November
Robert Spät (Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften): „Wissenschaft ermöglichen: Berufsfeld Wissenschaftsmanagement“

01. Dezember
Tobias Wals (Ludwigs-Maximilian-Universität München): „Uprooted. A City Caught up in the German-Soviet War“

05. Januar
Vanessa Eisenhardt (Ruhr-Universität-Bochum): „Das Sonderkommando R[ussland] in Transnistrien, 1941-44 – Ein Werkstattbericht"

12. Januar
Johannes Spohr (Berlin): „Die Ukraine 1943/44. Loyalitäten und Gewalt im Kontext der Kriegswende“

Weitere Infos über #UniWuppertal: