Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Professor/-innen

Wissenschaftliche Mitarbeiter/-innen

Promovierende

Gianna Hedderich, M.A.

Christian Leeck, M.A.

Niklas Fröhlich, M.A.

Carla Nicolaye

Mira Weidhaas-Berghöfer

Sekretariat

Hilfskräfte

Marco Laudenberg

Jacqueline Kik

Elsa Fladung

Sevde Koçak

León Bruchhausen

Aktuelles

  • Dispositivos y Desastre
    Forschungskolloquium [mehr]
  • Noch freie Plätze in Veranstaltungen
    Übersicht [mehr]
  • Zur Begrüßung und Orientierung der Studierenden
    Hinweise für Erstemester- und neue M.Ed.-Studierende [mehr]
  • Digitaler Austausch zum Thema Studienabbruch im Fach Geschichte
    26.10.2021 [mehr]
  • Belegung der Veranstaltungen in Alter, Mittelalterlicher und Neuester Geschichte, sowie früher Neuzeit
    Aktueller Hinweis zu Studilöwe [mehr]
zum Archiv ->

Alte Geschichte

Die Alte Geschichte widmet sich der Erforschung der Antike, d.h. der Geschichte und Kultur der Griechen und Römer sowie ihrer Nachbarkulturen im Vorderen Orient, Nordafrika und Nordeuropa. Zeitlich erstreckt sich die Epoche der Antike etwa vom 2. Jahrtausend v. Chr. für die griechische Geschichte (die römische Frühzeit beginnt erst ca. 1000 v. Chr.) bis zum Ausgang der Spätantike im 6. Jh. n. Chr. Geographischer Kern der antiken Kultur ist der Mittelmeerraum, wobei insbesondere durch die Expansion des Imperium Romanum ein deutlich größeres Gebiet im Einflussbereich der Griechen und Römer geriet: von Schottland im Norden bis zur Grenze des Sudan im Süden und von der Straße von Gibraltar im Westen bis nach Mesopotamien (und zumindest durch Alexander den Großen kurzzeitig sogar bis zum Indus) im Osten. Gemeinsam mit der Klassischen Archäologie und der Klassischen Philologie bildet die Alte Geschichte - zusammen mit verschiedenen Spezialdisziplinen wie Epigraphik, Numismatik und Papyrologie - den Fächerzirkel der Klassischen Altertumswissenschaften.

 

Dissertationen