Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Thomas Heinze (Wuppertal): Beharrungskräfte im deutschen Universitätssystem und die Politikberatung durch den Wissenschaftsrat
    24.10.2018, Mi. 18 Uhr, in N.10.20[mehr]
  • Kolloquium der Neueren und Neuesten Geschichte
    WiSe 2018/19[mehr]
  • Neues DFG-Projekt in der Wissenschaftsgeschichte
    Die DFG hat das Forschungsvorhaben Das Mathematische Forschungsinstitut Oberwolfach, 1944-1963: Vom...[mehr]
  • Kolloquium: Forschungen zur mittelalterlichen Geschichte
    Freitag, 26.10.2018, in O.11.35[mehr]
  • Kolloquium Wissenschafts- und Technikforschung WiSe 2018/19
    Mittwochs, 18 Uhr, in N.10.20[mehr]

Dr. Ulrike Schrader

Lehrbeauftragte für Geschichte und ihre Didaktik

Publikationen

2016

  • Fundstücke aus dem Dritten Reich. Rekonstruktionen, Wuppertal 2016.

2015

  • gemeinsam mit Christine Hartung: Geschichte in Verantwortung. NS-Gedenkstätten und -Erinnerungsorte in Nordrhein-Westfalen, hg. vom Arbeitskreis der NS-Gedenkstätten und -Erinnerungsorte in NRW e.V., Wuppertal-Münster, 2., überarbeitete Auflage 2015.
  • "...die Firma, die für uns ja der ganze Lebensinhalt ist." Paul Zivi und seine Solinger Messerschleifer in Porto Alegre, Brasilien, in: Siekmann, Brigit/ Schmidtsiefer, Peter (Hg.): Global Players oder Vaterlandslose Gesellen? Nordhausen 2015, S. 149-168.
  • "...der alte Gott lebt noch, wird auch uns nicht verlassen." Die jüdische Familie Steilberger, Wuppertal 2015.
  • Sternvergehen. Die jüdische Familie Cohnen aus Elberfeld. Quellensammlung und Materialien, nicht nur für die Schule, Wuppertal 2015.
  • gemeinsam mit Kirschbaum, Jan Niko: "Das Leben hat mich schwierig gemacht". Der Nachlass von Ruth Cunning, geb. Siegel, in der Sammlung Föhse, in: Geschichte im Wuppertal 24(2015), S. 119-139.

2013

  • gemeinsam mit Bastian Fleermann (Hg.): "...Beschränkungen der staatsbürgerlichen Rechte werden hierdurch aufgehoben." Die Emanzipation der Juden auf dem Rheinischen Provinziallandtag Düsseldorf, 13. Juli 1843, hg. im Auftrag des Landtags Nordrhein-Westfalen, der Evangelischen Landeskirche im Rheinland und des Landesverbandes der jüdischen gemeinden Nordrhein in Kooperation mit der Landeszentrale für Politische Bildung NRW, Wuppertal-Düsseldorf 2013.

2012

  • Goldschmidt, Cohn und Mandelbaum. Jüdische Orte im Bergischen Land, Wuppertal 2012.
  • Zerstörung, Sammlung, Identität. Konzeptionelle Herausforderungen in jüdischen Museen, in: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht, Heft 11/12 2012, S. 669-689.

2011

  • Schrader, Ulrike: Ehrenvoll ist es, für`s Vaterland zu sterben. Jüdische Soldaten aus dem Wuppertal, in: Das religiöse Wuppertal im Ersten Weltkrieg, hg. von Birgit Siekmann und Peter Schmidtsiefer, Nordhausen 2011.
  • Schrader, Ulrike: Tora und Textilien. Jüdisches Leben im Wuppertal, in Berg und Mark. Eine neue Dauerausstellung in der Begegnungsstätte Alte Synagoge Wuppertal, in: Romerike Berge 61(2011), Heft 1, S. 17-20.

2009

  • Fleermann, Bastian/ Schrader, Ulrike (Hg.): Jüdischer Alltag. Geschichte und Kultur der Juden im Bergischen Land von 1500 bis zur Gegenwart, Wuppertal 2009.
  • Schrader, Ulrike: Bekenntnis und Verrat. Ein Stadtführer zur Wuppertaler Kirchengeschichte in der Zeit des Nationalsozialismus, Wuppertal 2009.

2008

  • Fleermann, Bastian/ Schrader, Ulrike (Hg.): Gewalt in der Region. Der Novemberpogrom 1938 in Rheinland und Westfalen, hg. vom Arbeitskreis der NS-Gedenkstätten NRW, Düsseldorf-Münster-Wuppertal 2008.
  • Schrader, Ulrike: Zwischen Webstuhl und Synagoge. Jüdisches Leben in Wuppertal. Arbeitsmappe für den Unterricht, Wuppertal 2008.

2007

  • Schrader, Ulrike: Tora und Textilien. Zur Geschichte der Juden im Wuppertal, Wuppertal 2007.

2006

  • Schrader, Ulrike: Lästige Orte. Bedeutung und Zukunft von Gedenkstätten zur Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus, in: Jens Birkmeyer/ Cornelia Blasberg (Hgg.): Erinnern des Holocaust? Eine neue Generation sucht Antworten. Münstersche Arbeiten zur Internationalen Literatur, Band 2, Bielefeld 2006, S. 95-117.
  • Schrader, Ulrike: Die „Stolpersteine“ oder Von der Leichtigkeit des Gedenkens. Einige kritische Anmerkungen, in: Geschichte im Westen. Zeitschrift für Landes- und Zeitgeschichte 21 (2006), S. 173-181.

2005

  • Schrader, Ulrike: „Es steh`n diese Hallen in Ewigkeit!“ Die Einweihung der Elberfelder Synagoge vor 140 Jahren und die Dichterin Minna Kleeberg, in: Geschichte im Wuppertal 14 (2005), S. 27-40.
  • Schrader, Ulrike: Immer wieder Friedrich? Anmerkungen zu dem Schulbuchklassiker von Hans Peter Richter, in: Jahrbuch für Antisemitismusforschung 14, hg. von Wolfgang Benz, Berlin 2005, S. 323-344.
  • Schrader, Ulrike: „So froh, dass Ihr draußen seid.“ Die Briefe der Familie Inow, Wuppertal 2005.

2004

  • Ahland, Timo/ Schrader, Ulrike (Hg.): Haus des Lebens. Der jüdische Friedhof in Wuppertal-Barmen, Wuppertal 2004.
  • Schrader, Ulrike: „... der alte Gott lebt noch, wird auch uns nicht verlassen.“ Zu den Briefen des Elberfelder Juden Samuel Steilberger an seine Tochter Regina, in: Romerike Berge 54 (2004), Heft 2, S. 22-32.
  • Schrader, Ulrike: Blindenwerkstatt Otto Weidt. Unterrichtsmaterialien zum Bilderbuch „Papa Weidt. Er bot den Nazis die Stirn“ von Inge Deutschkron und Lukas Ruegenberg, Wuppertal 2004.

2003

  • Schrader, Ulrike: „Dem ältesten aber bin ich ein fremdes Kind geblieben...“ Neuigkeiten über den Maler Alfred Jacob Schüler, den Bruder der Dichterin Else Lasker-Schüler, in: Geschichte im Wuppertal 12 (2003), S. 93-98.
  • Schrader, Ulrike: „Niemand hat mich wiedererkannt...“ Else Lasker-Schüler und Wuppertal, Wuppertal 2003.
  • Schrader, Ulrike: „Die vorliegende Liste ist zu berichtigen...“ Zur Erinnerung an die erste Deportation Wuppertaler Jüdinnen und Juden vor 60 Jahren, in: Romerike Berge 51(2001), Heft 4, S. 24-31.

2002

  • Schrader, Ulrike (Hg.): Dies soll ein Haus des Gebets sein für alle Völker. Festschrift zur Einweihung der neuen Bergischen Synagoge in Wuppertal, Wuppertal 2002.

2000

  • Schrader, Ulrike: „Ein Mensch von durchaus lauterem Charakter“. Rabbiner Dr. Joseph Norden und seine Elberfelder Schriften, in: Geschichte im Wuppertal 9 (2000), S. 76-87.
  • Schrader, Ulrike: Überlegungen zu historischen Gedenkstätten in Deutschland, in: Romerike Berge 50 (2000), Heft 4, S. 47-52.
  • Schrader, Ulrike/ Jakobs, Hildegard (Hg.): Ma towu... Alte Gebetbücher der Jüdischen Kultusgemeinde Wuppertal, Wuppertal 2000.

1999

  • Schrader, Ulrike: Gedenkbuch für die Juden in Wuppertal und im Bergischen Land, in: Gedenkstättenrundbrief Nr. 88 (1999), Heft 4, S. 37-39.
  • Schrader, Ulrike/ Jakobs, Hildegard: Gedenkbuch für die in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgten Bürgerinnen und Bürger jüdischer Herkunft im Bergischen Land, in: Romerike Berge 49(1999), Heft 3, S. 6-9.

1998

  • Schrader, Ulrike: „...wie ein Mann, der gräbt.“ Erinnerungszeichen für die vertriebenen und ermordeten Juden im Bergischen Land, in: Romerike Berge 1998, Heft 2, S. 12-27.

Nach oben