Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Thomas Heinze (Wuppertal): Beharrungskräfte im deutschen Universitätssystem und die Politikberatung durch den Wissenschaftsrat
    24.10.2018, Mi. 18 Uhr, in N.10.20[mehr]
  • Kolloquium der Neueren und Neuesten Geschichte
    WiSe 2018/19[mehr]
  • Neues DFG-Projekt in der Wissenschaftsgeschichte
    Die DFG hat das Forschungsvorhaben Das Mathematische Forschungsinstitut Oberwolfach, 1944-1963: Vom...[mehr]
  • Kolloquium: Forschungen zur mittelalterlichen Geschichte
    Freitag, 26.10.2018, in O.11.35[mehr]
  • Kolloquium Wissenschafts- und Technikforschung WiSe 2018/19
    Mittwochs, 18 Uhr, in N.10.20[mehr]

PD Dr. Georg Eckert

Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Geschichte der Frühen Neuzeit

Lebenslauf

  • 2003-2006
    Studium der Neueren Geschichte und der Philosophie (Magister Artium); Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes
  • 2003-2004
    Eberhard-Karls-Universität Tübingen
  • 2004-2005
    University of Sussex at Brighton (GB)
  • 2005-2006
    Eberhard-Karls-Universität Tübingen
  • 2006-2008
    Promotionsstudium (Neuere Geschichte) an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen; Promotionsstipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes
  • seit 2009
    Wissenschaftlicher Angestellter an der Bergischen Universität Wuppertal
  • 2009-2010
    Associate der Stiftung Neue Verantwortung, Teilprojekt: Public Leadership
  • 2014
    Habilitation für Neuere Geschichte an der Bergischen Universität Wuppertal
  • 2015
    Ernennung zum Privatdozenten an der Bergischen Universität Wuppertal
  • Seit 2016
    Mitglied der Preußischen Historischen Kommission
  • Seit 2016
    Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Prinz-Albert-Gesellschaft
  • 10/2016-03/2017
    Vertretung der Professur für Neuere Geschichte unter besonderer Berücksichtigung des 19. Jahrhunderts an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt (Prof. Dr. Andreas Fahrmeir)