Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Urlaub Sekretariat Alte Geschichte
    21.12.2018 - 06.01.2019[mehr]
  • Bericht: Exkursion nach Potsdam mit dem Lehrstuhl Geschichte und ihre Didaktik
    30.09.-04.10.2018[mehr]
  • Prof. Dr. Günther van Norden verstorben
    Artikel vom 27.11.2018[mehr]
  • "Paare im Mittelalter - Von Licht und Schatten, Konflikt und Liebe"
    Ringvorlesung, Di. 16 Uhr, HS 18[mehr]
  • Hanno Gottschalk: KI - was sie ist, wo sie her kommt, was noch draus wird und wann sie rote Ohren bekommt
    19.12.2018, 18 Uhr, N.10.20[mehr]

Verena Lehmbrock

Wiss. Mitarbeiterin für Wissenschafts- und Technikgeschichte

Forschung

Ökonomische Aufklärung, Kulturgeschichte des Wissens, historische Epistemologie, Geschichte der frühen Agrarwissenschaft, Geschichte der Psychologie

 

Lehrveranstaltung, Lehrcoaching

Handwerk der Forschung: Angewandtes Methodenseminar zur Quellenanalyse und Quelleninterpretation (Objektive Hermeneutik, Narratologie, Grounded Theory), Institut für Volkskunde/Kulturgeschichte, WS 2011/12, FSU Jena

Grundlagen der Hochschuldidaktik, Aufbaukurs Hochschuldidaktik, Jenaer Graduiertenakademie und Doktorandenschule Laboratorium Aufklärung, Dr. Matthias Schwarzkopf, SS 2010, WS 2011/12, FSU Jena

 

Vorträge (Auswahl)

Das oeconomische publico. Zum Verhältnis von Buchmarkt und Wissenschaft in der Ökonomischen Aufklärung ca. 1750-1815, Forschungskolloquium zur Wissenschaftsgeschichte, Institut für Philosophie, Literatur-, Wissenschafts- und Technikgeschichte, 10. Dez. 2014, TU Berlin

Fliegt der Empiriebegriff der Sattelzeit unter dem Radar der Wissenschaftsgeschichte? Überlegungen am Beispiel der Ökonomischen Aufklärung ca. 1750-1820, Symposion der Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte (GWG), 29.-31. Mai 2014, Heidelberg

Hands-on Agriculture. Conceptualizing the Empirical in German Agricultural Enlightenment, Rural History Conference 2013 of the European Rural History Organisation (EURHO), Panel: The economic enlightenment and beyond. Collecting, evaluating and spreading knowledge to exploit agrarian resources, 1750-1850, 19.-22. August 2013, Bern

Sudelwirte, Projektemacher, Stubenökonomen. Vom Widerhall polemischer Figuren in der agrarwissenschaftlichen persona Albrecht Daniel Thaers, Workshop "Narrative, rhetorische Figuren und (de)heroisierende Selbstbeschreibungen in der Wissenschaftsgeschichte" der Teilprojekte B2 und B7 des SFB 948 - Helden, Heroisierungen, Heroismen, 22. März 2013, Freiburg

Sind Geschichten über Landwirtschaftswissenschaft automatisch Herrschaftsgeschichten? Überlegungen zu einer "entangled epistemology", Sommertagung des Arbeitskreises für Agrargeschichte (AKA), Aktuelle Forschungen zur Agrargeschichte, 6./7. Juli 2012, Essen

Landwirtschaft als Wissenschaft: Einige sozial-epistemologische Aspekte der gelehrten Beschäftigung mit Landwirtschaft im langen 18. Jahrhundert, Tagung: Was als "wissenschaftlich" gelten darf - Praktiken der Grenzziehung in Gelehrtenmilieus der Vormoderne, 29. Februar bis 2. März 2012, Göttingen