Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Ein neuer Podcast zu „History & Politics“ der Körber-Stiftung
    oder: Wie die Geschichte hilft, die Gegenwart zu verstehen. [mehr]
  • Promovieren in der Mediävistik
    Virtuelle Inforunde, 16. Dezember, 14-16 Uhr [mehr]
  • Finnur Dellsén (Reykjavík): Scientific Progress: ‘By Whom?’ vs. ‘For Whom?’
    IZWT-Kolloquium, 9. Dezember [mehr]
  • Master of Arts Geschichte weiterhin möglich
    Neuer Teilstudiengang im MA Geistes- und Kulturwissenschaften [mehr]
zum Archiv ->

Forschungsprojekt Prof. Dr. Remmert

Geschichte der Mathematik in Deutschland, 1920-1960

Das Vorhaben legt einen besonderen Schwerpunkt auf Fragestellungen, die zugleich für die allgemeine Wissenschaftsgeschichte relevant sind, wie z. B. die Prosopographie der Mathematiker in Deutschland von der Zeit vor 1933 bis in die 1950er Jahre; die Analyse der internationalen Beziehungen der Mathematiker in Deutschland (insbesondere von 1945-1960); und die Rolle der Mathematik als Schlüsseltechnologie in Forschung und Lehre. Zur Bündelung von Forschungsinteressen fand im Januar 2010 eine zusammen mit Prof. Dr. Moritz Epple (Frankfurt a. M.) und Prof. Dr. Norbert Schappacher (Straßburg) organisierte Tagung, History of Mathematics in Germany, 1920-1960, am Mathematischen Forschungsinstitut Oberwolfach statt.