Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Oberseminar Mittelalterliche Geschichte
    Terminübersicht [mehr]
  • IZWT-Kolloquium
    Terminübersicht [mehr]
  • Der Veranstaltungsbeginn der Geschichte ist am 2.11
    Diese Woche finden KEINE Veranstaltungen statt! [mehr]
  • Noch Plätze frei in den Veranstaltungen (Übungen) des Lehrstuhls „Digital Humanities“
    Für Kurzentschlossene, Unterversorgte und Neugierige [mehr]
  • Informationen zur Welcome Week 2020
    Ein Video der Fakultät [mehr]
zum Archiv ->

Übung „Wuppertaler Persönlichkeiten: Wie verortet man Personen?“

Veranstaltung im Wintersemester 20/21

Zusätzlich du den zuvor einsehbaren Veranstaltungen wird es eine durch den Bergischen Geschichtsverein angebotene Übung „Wuppertaler Persönlichkeiten: Wie verortet man Personen?“ geben.

 

Inhalte:

Der Bergische Geschichtsverein ist einer der größten regionalhistorischen Vereine Deutschlands mit über 4.000 Mitgliedern, davon alleine 800 in Wuppertal. Seit 1863 beschäftigt man sich mit der Frage, wie man Bergische Geschichte und Stadtgeschichte für die Öffentlichkeit zugänglich machen kann. Ursprünglich wurde der Fokus auf Vorträge, Publikationen und Studienfahrten gelegt.

Die Entwicklung der Städte Elberfeld und Barmen im Wuppertal ist geprägt von der Industrialisierung, das Engagements einzelner Unternehmerfirmen und den bürgerschaftlichen Gründungen von Vereinen im caritativen und kulturellen Bereich. Daher finden sich in Wuppertal herausragende Zeugnisse dieser bürgerlichen Kultur des 19. Jahrhunderts. Die dahinterstehenden „Wuppertaler Persönlichkeiten“ sind die maßgeblichen Akteure, deren Einsatz und Ideen aufgearbeitet werden soll. Doch wie verortet man eine solche historische Persönlichkeit? Die Übung soll zunächst in die Thematik einführen und verschiedene Vermittlungsarten präsentieren. Anschließend werden in Kleingruppen Konzepte erarbeitet, wie man zeitgemäß Persönlichkeiten und die Entwicklungen der Stadt, die sich beispielshaft an dieser ablesen lassen, der Öffentlichkeit zugänglich machen kann.

 

Eine Anmeldung ist nötig. Mehr Informationen können Sie der Seite der Veranstaltung auf Studilöwe entnehmen.