Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Sekretariat für Alte Geschichte geschlossen
    05.10 - 9.10 [mehr]
  • Master of Arts Geschichte weiterhin möglich
    Neuer Teilstudiengang im MA Geistes- und Kulturwissenschaften [mehr]
  • Profil: Cécile Stephanie Stehrenberger
    Juniorprofessorin für historisch-komparative Wissenschafts- und Technikforschung [mehr]
  • Einführung in StudiLöwe
    Leitfaden [mehr]
  • Leistungsbescheinigungen in der Geschichte
    Momentan digital möglich [mehr]
zum Archiv ->

Profil: Cécile Stephanie Stehrenberger

Juniorprofessorin für historisch-komparative Wissenschafts- und Technikforschung

Seit 1. September 2020 ist Cécile Stephanie Stehrenberger als Juniorprofessorin für historisch-komparative Wissenschafts- und Technikforschung am IZWT und am Historischen Seminar der BU Wuppertal tätig. Sie hat in Zürich und Barcelona Geschichte, Wirtschaft und Philosophie studiert und in Zürich mit einer Dissertation zur Geschlechter- und Kolonialgeschichte der spanischen Franco-Diktatur promoviert. Danach war sie an der Universität Zürich, der TU Braunschweig und dem Max-Weber-Kolleg der Universität Erfurt sowie als Gastwissenschaftlerin unter anderem am Institute for Advanced Study in Princeton tätig. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören die Geschichte und Gegenwart von Katastrophen(-wissenschaften), die Geschichte der Sozialwissenschaften im Kalten Krieg sowie die Geschichte des Kolonialismus. Gegenwärtig arbeitet sie an einem Habilitationsprojekt zur Geschichte der sozialwissenschaftlichen Katastrophenforschung im Kalten Krieg und beschäftigt sich darüber hinaus mit der Geschichte von Giftmülldeponien in Westafrika. Perspektiven und methodische Zugänge, mit denen sie forscht und die sie in ihren Lehrveranstaltungen vermittelt, sind unter anderem Ansätze der dekolonialen und feministischen Wissenschafts- und Technikforschung, Intersektionalitätstheorien sowie die Wissensproduktion und Vermittlung in Ausstellungen und Stadtrundgängen.

Das disziplinenübergreifende Forschen und Lehren mit Aktualitätsbezug ist Cécile Stehrenberger ein zentrales Anliegen. Entsprechend freut sie sich sehr nun Teil einer Arbeitsgruppe zu sein, an dem es Programm ist, und es in Überschneidung von Soziologie und Wissenschaftsgeschichte weiter zu betreiben. Für ihre Projekte und die Lehrveranstaltungen, die sie im kommenden Semester anbietet, bedeutet diese Ausrichtung, dass es in ihnen um Geschichten der Gegenwart geht (und damit z.B. auch um die COVID-19 Krise) und ihre jeweiligen Themen (Katastrophe, Wissenschaft, Geschlecht) multiperspektivisch behandelt werden. So ist auch der von Cécile Stehrenberger organisierte Workshop „Feminism, Gender, and (Historical) Science and Technology Studies“ angelegt, der vom 17. bis 18. 3.2021 an der BU Wuppertal stattfindet und zu dem schon jetzt alle Interessierten herzlich eingeladen sind.

Ganz besonders freut sich die neue Juniorprofessorin auf den – auch virtuell sehr lebhaften – Austausch mit den neuen Kolleg*innen und den Student*innen!