Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Timo Celebi: Nordrhein-Westfalens Gesamthochschulprojekt zwischen „Hochschulstruktur“ und „Hochschullandschaft"
    Mittwoch, 27.11.2019, ab 18 Uhr, in N.10.20 [mehr]
  • Georg Fülberth: Der Wohlklang der Zweiten Violine. Friedrich Engels‘ Beitrag zum Werk von Karl Marx
    Vortrag, 25.11.2019, 16:15-17:45 Uhr, in ME 04 (AstA-Ebene) [mehr]
  • Heidi Hein-Kircher: „Familienplanung“ als transnationale Wertvorstellung der Moderne: Ihre Entwicklung in Ostmitteleuropa im Vergleich und Kontext des euro-atlantischen Verständnisses vom ausgehenden 19. Jahrhundert bis zur Einführung der Pille
    Kolloquium, 26.11., 18 Uhr, in N.10.20 [mehr]
  • Fabian Link: Der Mensch im wissenschaftlich- technischen Zeitalter: Die 'Leipziger Schule der Soziologie' zwischen Anthropologie, Metaphysik und Kybernetik, 1914-1991
    Mittwoch 20.11.2019, 12 Uhr, in N.10.20 [mehr]
  • Sietske Fransen: The Microscopes of Antoni van Leeuwenhoek: Unremarkable Objects?
    Mittwoch, 20.11.2019, 18 Uhr, in N.10.20 [mehr]
zum Archiv ->

Arthur-Schnitzler-Tage, Teil 2

Dienstag den 18. Juli 2017

Nach dem Studientag „Arthur Schnitzler und der Erste Weltkrieg“ am 18. Mai folgt am Dienstag, 18. Juli, Teil 2 der Arthur Schnitzler-Tage, einer Kooperation von Germanistik und Geschichte. Um 18.00 Uhr s.t. stellen Prof. Dr. Wolfgang Lukas und Prof. Dr. Michael Scheffel das von ihnen herausgegebene, soeben erschienene Buch „Textschicksale. Das Werk Arthur Schnitzlers im Kontext der Moderne“ vor, PD Dr. Arne Karsten moderiert. Es folgt um 18.30 Uhr die Präsentation der neuen website „Fräulein Else multimedial“. Anschließend wird um 19.00 Uhr die Filmfassung einer szenischen Lesung von Schnitzlers Novelle „Fräulein Else“ aus dem Jahr 1977 gezeigt, Einführung: Prof. Dr. Ursula von Keitz (Filmuniversität Babelsberg).