Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Timo Celebi: Nordrhein-Westfalens Gesamthochschulprojekt zwischen „Hochschulstruktur“ und „Hochschullandschaft"
    Mittwoch, 27.11.2019, ab 18 Uhr, in N.10.20 [mehr]
  • Georg Fülberth: Der Wohlklang der Zweiten Violine. Friedrich Engels‘ Beitrag zum Werk von Karl Marx
    Vortrag, 25.11.2019, 16:15-17:45 Uhr, in ME 04 (AstA-Ebene) [mehr]
  • Heidi Hein-Kircher: „Familienplanung“ als transnationale Wertvorstellung der Moderne: Ihre Entwicklung in Ostmitteleuropa im Vergleich und Kontext des euro-atlantischen Verständnisses vom ausgehenden 19. Jahrhundert bis zur Einführung der Pille
    Kolloquium, 26.11., 18 Uhr, in N.10.20 [mehr]
  • Fabian Link: Der Mensch im wissenschaftlich- technischen Zeitalter: Die 'Leipziger Schule der Soziologie' zwischen Anthropologie, Metaphysik und Kybernetik, 1914-1991
    Mittwoch 20.11.2019, 12 Uhr, in N.10.20 [mehr]
  • Sietske Fransen: The Microscopes of Antoni van Leeuwenhoek: Unremarkable Objects?
    Mittwoch, 20.11.2019, 18 Uhr, in N.10.20 [mehr]
zum Archiv ->

Agostino Paravicini Bagliani: Die Symbolwelt des Papsttums im Mittelalter: Flexibilität und Kontinuität

Öffentlicher Abendvortrag, Do. 29. Juni 2017, 19 Uhr, in K.11.07

Prof. Dr. Dr. h.c. Agostino Paravicini Bagliani, Inhaber der Dr. Jörg Mittelsten Scheid-Gastprofessur an der Bergischen Universität Wuppertal, hält im Sommersemester 2017 einen öffentlichen Abendvortrag mit dem Titel "Die Symbolwelt des Papsttums im Mittelalter: Flexibilität und Kontinuität" anlässlich der Eröffnung des Paul Maria Baumgarten Instituts für Papsttumsforschung.

Am Donnerstag den 29. Juni 2017 – 19:00 Uhr

Raum K 11.07: Neuer Senatssaal

 

Interessierte sind herzlich eingeladen!