Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Timo Celebi: Nordrhein-Westfalens Gesamthochschulprojekt zwischen „Hochschulstruktur“ und „Hochschullandschaft"
    Mittwoch, 27.11.2019, ab 18 Uhr, in N.10.20 [mehr]
  • Georg Fülberth: Der Wohlklang der Zweiten Violine. Friedrich Engels‘ Beitrag zum Werk von Karl Marx
    Vortrag, 25.11.2019, 16:15-17:45 Uhr, in ME 04 (AstA-Ebene) [mehr]
  • Heidi Hein-Kircher: „Familienplanung“ als transnationale Wertvorstellung der Moderne: Ihre Entwicklung in Ostmitteleuropa im Vergleich und Kontext des euro-atlantischen Verständnisses vom ausgehenden 19. Jahrhundert bis zur Einführung der Pille
    Kolloquium, 26.11., 18 Uhr, in N.10.20 [mehr]
  • Fabian Link: Der Mensch im wissenschaftlich- technischen Zeitalter: Die 'Leipziger Schule der Soziologie' zwischen Anthropologie, Metaphysik und Kybernetik, 1914-1991
    Mittwoch 20.11.2019, 12 Uhr, in N.10.20 [mehr]
  • Sietske Fransen: The Microscopes of Antoni van Leeuwenhoek: Unremarkable Objects?
    Mittwoch, 20.11.2019, 18 Uhr, in N.10.20 [mehr]
zum Archiv ->

Museumshandbuch Heimat • Handwerk • Industrie

vorgestellt und veröffentlicht

Presseinformation (Wuppertal, 14.12.2012)

Die vielfältige Museumslandschaft des Bergischen Landes ist Thema eines neuen Buches, das Geschichtsstudierende der Bergischen Universität Wuppertal gemeinsam mit Designstudierenden der Folkwang Universität der Künste erarbeitet haben und das heute an der Bergischen Universität Wuppertal vorgestellt wurde.

21 Studierende im Fach Geschichte haben unter Anleitung der Historikerin Susanne Abeck, Lehrbeauftragte der Bergischen Universität, die Texte für das Museumshandbuch Heimat • Handwerk • Industrie verfasst. Ihre Texte wurden in den zurückliegenden Monaten von Studierenden an der Folkwang Universität der Künste in eine äußerst ansprechende Form gebracht.

Eine sehenswerte Museumslandschaft

Die Beschäftigung mit der Museumslandschaft des Bergischen Landes entwickelte sich aus einem Seminar über Museumskonzepte und Geschichtsbilder in der Region im Jahr 2010 heraus. Rasch wurde dabei deutlich, dass sich die hiesige Museumslandschaft aus zahlreichen Museen und Sammlungen zusammensetzt, thematisch viel zu bieten hat und dass die vorliegenden Museumshandbücher etwas in die Jahre gekommen sind. Schnell stand daher der Entschluss fest, alle Museen und Sammlungen, die im Bergischen Land einen historischen Bezug aufweisen, zu besichtigen und in einem aktuellen Handbuch vorzustellen.

Dabei waren wir überrascht und begeistert von der Vielfalt der Einrichtungen, denn der Bogen der Häuser spannt sich von großen Industrie- und Freilichtmuseen über Regionalmuseen und vielfach ehrenamtlich betriebenen Stadtmuseen bis hin zu kleinen Sammlungen im Ein-Personen- Betrieb“, so Heide Niang, Senior-Studentin, die an dem Projekt von seinen Anfängen bis zu dessen Fertigstellung engagiert beteiligt war.

In einer erstmaligen Kooperation zwischen den Fachbereichen Geistes- und Kulturwissenschaften und Design und Kunst entstand dann im Sommersemester 2012 das Handbuch. Unter Leitung der Professoren Heribert Birnbach, Grafik Design/Typographie, und Marc Izikowitz, Bildjournalismus/-dokumentation, deren Studiengänge inzwischen zur Folkwang Universität der Künste gehören, entwarfen Studierende die Gestaltung des Buches und fingen ihre Eindrücke der Museen mit dem Fotoapparat ein. Eine kleine Auswahl davon ist im Buch abgebildet, eine größere Auswahl ist noch bis zum 6. Januar 2013 in einer Ausstellung an der Bergischen Universität Wuppertal zu sehen.

Bei der heutigen Buchvorstellung und Ausstellungseröffnung sprach Prof. Dr. Matei Chihaia, Prodekan des Fachbereichs Geistes- und Kulturwissenschaften, davon, dass sich die Historischen Museen und Sammlungen ebenso wie das Fach Geschichte mit den Themen „Gedächtnis“ und „Erinnerung“ beschäftigen und sie gemeinsam Teil der regionalen Geschichtslandschaft sind. Dr. Norbert Kühn, Leiter des LVR-Fachbereiches Kultur, hob hervor, dass vier der großen Museen des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) im Bergischen Land ihren Sitz haben und dass die Menschen heute ein stärkeres Bedürfnis nach Geschichte als noch vor 20 Jahren haben, dem das neue Museumshandbuch wunderbar entgegen kommt.

Vorwort Prof. Ute Planert:

„... Das Handbuch stellt uns das Bergische Land als vielfältig gegliederten historischen Raum mit einer abwechslungsreichen Museumslandschaft vor. Dabei wird deutlich, dass auch die Bergische Universität Wuppertal aktiver Teil dieser Geschichtslandschaft ist, denn es waren Studierende des Historischen Seminars, die unter der kundigen Anleitung von Susanne Abeck durchs Land gefahren sind und dabei die Einrichtungen aufmerksam besichtigt und beschrieben haben. Ganz im Sinne des interdisziplinären Profils der Universität waren es in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Design ebenfalls Studierende, die für die anschaulichen Fotos und die Typografie verantwortlich zeichnen. Dem sehenswerten Ergebnis dieser gelungenen Kooperation sind viele interessierte Leser und Museums-Erkunder zu wünschen.“

Das Buch entstand mit Hilfe der Unterstützung der Bergischen Universität Wuppertal, der Stadtsparkasse Wuppertal und der Regionalen Kulturförderung des Landschaftsverbandes Rheinland" (LVR). Erschienen ist es beim Klartext Verlag in Essen.

Eine Ausstellung zahlreicher, von den Studierenden des Fachbereichs Design erstellten Fotografien der Museen ist noch bis zum 6. Januar 2013 an der Bergischen Universität Wuppertal zu sehen: Bergische Universität, Campus Grifflenberg, Gebäude K, Foyer, Ebene 11, Gaußstr. 20.

Autoren und Autorinnen:

Özkan Aksoy, Esther Altmeyer. Ralf Baumanns, Christoph Beicht, Luiza Maria Budner, Gina Dudjan, Gerlinde Dupke, Julia Fischer, Yuliana Gorkorov, Wiebke Hartmann, Anna Kaiser, Yavuz Karacaer, Stella Knaub, Anja Cornelia Koch, Hilmar Korth, Rebecca Künstler, Tobias Kunze, Anna Lindner, Claudia Magro, Annal Mlynarczykowski, Laura Nassenstein, Heide Marie Niang, Karine Poghossian, Johanna Rippel, Malte Schmiedecke, Jannica Tahn, Ines Wingenbach, Patricia Yassine und Alexander Zapf.

Susanne Abeck (Hrsg.): heimat handwerk industrie. Museumshandbuch Bergisches Land, erschienen am 07.12.2012, 232 Seiten, zahlr. farb. Abb., 13,95 €, Essen: Klartext Verlag 2012, ISBN: 978-3-8375-0826-0

Kontakt:

Susanne Abeck
Tel. 0201 787633
sabeck{at}uni-wuppertal.de