Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Timo Celebi: Nordrhein-Westfalens Gesamthochschulprojekt zwischen „Hochschulstruktur“ und „Hochschullandschaft"
    Mittwoch, 27.11.2019, ab 18 Uhr, in N.10.20 [mehr]
  • Georg Fülberth: Der Wohlklang der Zweiten Violine. Friedrich Engels‘ Beitrag zum Werk von Karl Marx
    Vortrag, 25.11.2019, 16:15-17:45 Uhr, in ME 04 (AstA-Ebene) [mehr]
  • Heidi Hein-Kircher: „Familienplanung“ als transnationale Wertvorstellung der Moderne: Ihre Entwicklung in Ostmitteleuropa im Vergleich und Kontext des euro-atlantischen Verständnisses vom ausgehenden 19. Jahrhundert bis zur Einführung der Pille
    Kolloquium, 26.11., 18 Uhr, in N.10.20 [mehr]
  • Fabian Link: Der Mensch im wissenschaftlich- technischen Zeitalter: Die 'Leipziger Schule der Soziologie' zwischen Anthropologie, Metaphysik und Kybernetik, 1914-1991
    Mittwoch 20.11.2019, 12 Uhr, in N.10.20 [mehr]
  • Sietske Fransen: The Microscopes of Antoni van Leeuwenhoek: Unremarkable Objects?
    Mittwoch, 20.11.2019, 18 Uhr, in N.10.20 [mehr]
zum Archiv ->

Prof. Grothe

in Hauptausschuss der Historischen Kommission für Hessen berufen

In der letzten Jahresmitgliederversammlung der Historischen Kommission für Hessen im Hessischen Staatsarchiv Marburg am Freitag, dem 2.11.2012, ist Dr. Ewald Grothe, außerplanmäßiger Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Bergischen Universität, für eine Amtszeit von zunächst fünf Jahren in den Hauptausschuss gewählt worden. Grothe war 2001 zum Mitglied der Kommission berufen worden. Zu den Aufgaben des Hauptausschusses gehört es, die wissenschaftlichen Vorhaben zu beraten und den Vorstand der Historischen Kommission zu wählen. 

zur Pressemitteilung